Facebook und seine Richtlinien…

Veröffentlicht am Aktualisiert am

Geschichten, die nur das Leben schreibt. Gestern schrieb mich eine Freundin an, dass die Webapp unserer Musicalgruppe nicht mehr funktionieren würde. Wie man das als alt eingesessener Entwickler so macht, wollte ich das Problem erst einmal reproduzieren.

Kurzer Hintergrund dazu: Die Webapp basiert auf Symfony. Für das Usermanagement wird das FOSUserBundle verwendet, allerdings ist ein Einloggen nur mit gültigem Facebook Account möglich. Das habe ich so umgesetzt, damit sich unsere Mitglieder kein weiteres Passwort merken müssen und nur von mir freigeschaltete Mitglieder Zugriff auf die Webapp haben.

Schnell wurde mir beim Prüfen klar: Sie hatte Recht und ich konnte das Problem ebenfalls reproduzieren. Mist.
Ich also zuerst einmal in die Facebook Developer Einstellungen geschaut. Dort war meine App gar nicht mehr zu finden. Am selben Tag noch hatte ich Probleme mit meinem privaten Facebook Account gehabt und musste irgendeinen Sicherheitscode anfordern. Da lag der Gedanke erstmal nah: Ich wurde gehacked. Aber wer würde nur eine App im Developers Bereich löschen? Und wieso ausgerechnet diese eine, die nicht mal ganz oben in der Liste stand? Weiterlesen »

Babun – Linux Shell unter Windows

Veröffentlicht am Aktualisiert am

Babun KonsoleNicht jeder hat einen teuren Mac Zuhause stehen. Ich persönlich programmiere am liebsten mit Linux, aber auf der Arbeit war ich bis vor kurzem noch mit einem Windows Rechner unterwegs, während die Kollegen alle bereits auf Mac OS umgestiegen sind.

Nun bietet Windows leider nicht von Haus aus gute Entwickler-Tools an, um unter dem beliebten Betriebssystem arbeiten zu können. Gott sei Dank gibt es aber motivierte Programmierer, die Abhilfe schaffen. Weiterlesen »

Waldimpressionen aus Vennhausen

Veröffentlicht am Aktualisiert am

Wer einen Hund hat, der muss auch mal raus. Und wer eine Kamera hat, sollte diese dabei auch mal mitnehmen. Hier also ein paar Waldimpressionen aus dem fünf-Minuten-entfernten Wald, auf Nalas alltäglicher Gassi-Route. Das Wetter war an dem Tag leider schon nicht mehr so super, wie am Tag davor, aber mir gefallen die Fotos trotzdem sehr. Ich war allerdings zu faul die Fotos, bis auf das erste (an dieser Stelle ein Dankeschön an @gegenlichtblick), zu bearbeiten. Sind also ganz roh und real :)

Tablet Clock – Uhr und Wetterstation für den Schreibtisch

Veröffentlicht am Aktualisiert am

Ich hab mir vor Ewigkeiten mal ein ganz günstiges Tablet von Alcatel gekauft, was seit Monaten nur bei mir rumfliegt. Nun habe ich endlich eine Verwendung dafür gefunden. Einerseits werde ich das in Zukunft als Fieldmonitor für meine DSLR verwenden, andererseits macht es sich prima als Multifunktionsuhr auf meinem Homeoffice-Schreibtisch.

Tablet Clock

Das Ganze ist machbar mit der Android App “Tablet Clock”. Leider nur auf englisch verfügbar, aber ich habe bereits die englischen Texte übersetzt und warte auf Rückmeldung des Entwicklers. Das coole an der App ist, dass sie sich automatisch öffnet bzw. schließt, wenn das Gerät an ein Ladekabel angeschlossen bzw. davon getrennt wird. Es lässt sich ziemlich viel einstellen. Schriftfarbe (bei mir natürlich orange), Hintergrundfarbe, Helligkeit, was alles angezeigt werden soll, wie es angezeigt werden soll, etc pp.

Mir waren am wichtigsten die aktuelle Uhrzeit, das aktuelle Datum und die aktuellen Wetterwerte. Die App kann aber noch mehr, beispielsweise eine Wettervorhersage für die ganze Woche anzeigen oder Wecker Einstellungen. Bei mir wird das Wetter alle zwei Stunden aktualisiert. Wenn ich mal die aktuellen Werte brauche, komme ich mit einem Klick auf die Uhrzeit ins Menü und kann die Wetteraktualisierung manuell anstoßen.

Die App ist natürlich kostenlos und im Play Store verfügbar. Runterladen lohnt sich!

5 Tipps fürs Home Office

Veröffentlicht am Aktualisiert am

Seit Februar arbeite ich nun größtenteils von Zuhause aus. Schuld daran ist meine kleine Dackelmix-Hündin Nala, um die sich seitdem mein ganzes Leben dreht. Viele sind dem Thema Home Office skeptisch gegenüber getreten, doch bei mir in der Firma gibt es mehrere Kollegen, die u.A. sogar teilweise von Schweden aus arbeiten. Ich handhabe es so, dass ich jede Woche mindestens ein Mal ins Bonner Büro fahre und ansonsten Zuhause von Düsseldorf arbeite.

Ich möchte mit euch nun 5 Tipps teilen, die mir bei meinem Home Office geholfen haben. Weiterlesen »

Leben mit Hund: Meine ersten Erfahrungen

Veröffentlicht am Aktualisiert am

Ich hatte mir vorgenommen, sobald der Hund einzieht blogge ich in regelmäßigen Abständen über unser gemeinsames Leben. Nun ist die Kleine aber schon seit fast 3 Monaten hier und ich habe immer noch nichts geschrieben. Das wird nun geändert!

Weiterlesen »

Pidgin Status anzeigen mit Custom Ubuntu Theme

Veröffentlicht am Aktualisiert am

Auf der Arbeit verwende ich unter Linux Ubuntu den Messenger Pidgin. Ein cooles Tool mit ein paar netten Erweiterungen, praktisch im Umgang mit normalen und Gruppen-Chats.

Pidgin Status - Ubuntu Indicator
Ubuntu Indicator-Icon ganz links; links neben der Akku-Anzeige das normale Messager-Icon

Um das praktische Menü in der Schnellstartleiste zu aktivieren, müsst ihr die Erweiterung “Ubuntu Indicator” installieren. So könnt ihr schnell euren Pidgin Status wechseln, Chaträume betreten etc.
Der Clue an dieser Stelle ist, dass das Icon außerdem euren aktuellen Messenger-Status anzeigt. Das hat mit dem normalen Standard-Messenger-Icon, zumindest bei mir, nicht funktioniert. Dort wird mir nur angezeigt, wenn eine neue Nachricht eingegangen ist.

Ich verwende auf meinem Laptop allerdings ein Custom Theme (Ultra flat orange), welches das Status-Icon vom Ubuntu Indicator überschreibt. Dadurch wurde mir selbst nicht mehr angezeigt, mit welchem Status ich gerade online bin. Um das zu fixen habe ich folgende Befehle ausgeführt:

cd /usr/share/icons/Ultra-Flat-Orange/apps/scalable/
sudo mv pidgin.svg pidgin.svg.20160212

cd /usr/share/icons/Ultra-Flat-Orange/categories/scalable/
sudo mv applications-internet-chat.svg applications-internet-chat.svg.20160212

Das benennt die entsprechenden Icon-Dateien um, sodass die Standard-Grafiken geladen werden. Und schon wird der Pidgin-Status wieder korrekt, wie oben im Bild, angezeigt.

mysqli oder PDO – Unterschiede beim prepare Statement

Veröffentlicht am Aktualisiert am

Ich hatte gestern das erste Mal mit mysqli zu tun und war verwundert, dass sich die Verwendung, zumindest beim Prepare-Statement, doch sehr von der von PDO unterscheidet. Ich dachte immer die beiden Technologien seien komplett gleich auf. Zugegebenermaßen habe ich mich da aber auch nie weiter mit beschäftigt, da wir auf der Arbeit eigentlich alle PDO verwenden, auch in Bezug auf symfony2.

PDO

Bei PDO gibt es so gesehen vier Möglichkeiten ein Prepare-Statement auszuführen. Weiterlesen »

Liebe? Vor allem anderen glaube ich an die Liebe!

Veröffentlicht am Aktualisiert am

“Das Wunderbarste was du je lernen wirst, ist zu lieben und wieder geliebt zu werden”
– David Bowie

Ich finde es interessant wie unterschiedlich die Menschen beim Thema “Liebe” sind. Manch einer hat sogar eine völlig andere Definition von dem Begriff, als ein anderer. Für mich war und ist die Liebe schon immer ein wichtiger Teil meines Lebens gewesen. Ich glaube an die wahre Liebe, die bis zum Tod hält und wenn andere in meiner Schulzeit davon träumten die Welt zu bereisen oder einen erfolgreichen Job zu finden, so wünschte ich mir nie etwas sehnlicher als eine Frau an meiner Seite, in einem kleinen Haus mit einer Tochter und einem Hund.
Weiterlesen »

Willkommen, bienvenue, welcome!

Veröffentlicht am Aktualisiert am

Hallo zusammen und willkommen,

es freut mich, dass ihr euch auf meinen Blog verlaufen habt. Eigentlich wollte ich mit dem Bloggen warten, bis ich ein eigenes und für mich zufriedenstellendes Layout entwickelt habe, aber es juckt mich schon längere Zeit unter den Fingernägeln, deshalb lege ich jetzt einfach mit dem Standard-Theme los . Das Thema Blogging fand ich schon immer interessant. Das ist nun auch schon mein Xter Versuch einen eigenen Blog auf die Beine zu stellen, vor allem aber regelmäßig zu pflegen.

Vielleicht bin ich nun mit meinen 22 Jahren endlich in der Lage dazu. An dieser Stelle also auch schon mal ein paar Worte zu meiner Person. Weiterlesen »