Willkommen, bienvenue, welcome!

Veröffentlicht am Aktualisiert am

Hallo zusammen und willkommen,

es freut mich, dass ihr euch auf meinen Blog verlaufen habt. Eigentlich wollte ich mit dem Bloggen warten, bis ich ein eigenes und für mich zufriedenstellendes Layout entwickelt habe, aber es juckt mich schon längere Zeit unter den Fingernägeln, deshalb lege ich jetzt einfach mit dem Standard-Theme los . Das Thema Blogging fand ich schon immer interessant. Das ist nun auch schon mein Xter Versuch einen eigenen Blog auf die Beine zu stellen, vor allem aber regelmäßig zu pflegen.

Vielleicht bin ich nun mit meinen 22 Jahren endlich in der Lage dazu. An dieser Stelle also auch schon mal ein paar Worte zu meiner Person.

Wer bist du eigentlich?

Ich heiße Nick und wohne seit nicht all zu langer Zeit im schönen Düsseldorf. Dort teile ich mir eine Maisonette-Wohnung mit meiner besten Freundin Sandra alias gegenlichtblick, die mich im übrigen auch wieder mit dem Blogging angesteckt hat. Ihren Namen werdet ihr hier wohl noch öfter zu lesen bekommen, denn man zusammen wohnt erlebt man gezwungenermaßen auch viel zusammen. Neben uns beiden Menschen sind dort außerdem noch zwei Katzen und ein paar Nager unterwegs.

Und was machst du so?

Wenn ich nicht gerade vorm PC Zuhause hänge, hänge ich vorm PC auf der Arbeit. Ich bin als Fachinformatiker in einer Web-Agentur tätig und pendle jeden Morgen von Düsseldorf nach Bonn und abends wieder zurück. Meine treuen Begleiter sind dabei das Auto (ein dunkelblauer Ford Fusion) und die diversen Musik CDs im Handschuhfach (vom ganzen Müll mal abgesehen. Ich bin ein wenig unordentlich).

Man wird es nicht glauben, doch ich habe auch noch andere Hobbies, als den ganzen Tag vor dem Bildschirm zu hocken und zu programmieren. Mein wohl zeitintensivster Zeitvertreib (neben meiner besten Freundin) ist meine Musical-Gruppe D.A.N.G.O., der ich mindestens jeden zweiten Sonntag (wenn wir mal ehrlich sind, findet unser Gruppenleiter Dirk aber jeden Monat noch weitere Termine) meine Kraft schenke.

“Musical?” Ihr könnt es euch fast denken. Ich bin außerdem leidenschaftlicher Sänger und dementsprechend auch auf Youtube aktiv.

Was erhoffst du dir von diesem Blog?

Zuallererst möchte ich mich mitteilen. Ich habe viele Freunde, die ich nur einmal im Jahr zu besonderen Anlässen sehe. Das hat einerseits damit zu tun, dass ich nun schon an drei verschiedenen Orten gelebt habe und andererseits damit, dass ich schon länger im Netz unterwegs bin und auch dort Leute kennengelernt habe, die ich mit unter auch noch nie in meinem Leben gesehen habe. Trotzdem interessiert man sich für das, was der andere so treibt und da ist ein Blog, meiner Meinung nach, eine schöne Möglichkeit sich gegenseitig auf dem Laufenden zu halten.

Außerdem macht mir das Schreiben einfach Spaß. Genauso wie meine bisherigen Blogs, sind potentielle Geschichten oder Hörspiele an meiner Motivation gescheitert. Dem möchte ich nun aber wieder entgegenwirken! (Siehe dazu der nächste Punkt).

Vielleicht hat der ein oder andere von euch ja auch Lust, den Stuss, den ich hier niederschreibe, zu kommentieren. Dadurch ergeben sich dann wieder ganz andere Bekanntschaften und oft auch Blickwinkel, die man vorher nicht in Erwägung gezogen hat.

Was erwartet uns hier also?

Erst einmal soll das ein ziemlich persönlicher Blog werden. Also Berichte aus dem alltäglichen Wahnsinn.

Neben typischen Slice-of-life Beiträgen werde ich hier außerdem hoffentlich ein paar Beiträge zum Programmieren und Filmen mit meiner Spiegelreflex Kamera reinwerfen, da mich diese Themen momentan beschäftigen und interessieren. Vielleicht gibt’s dann von eurer Seite aus ein paar nützliche Tipps zurück. Denn gerade was das Filmen angeht, probiere ich momentan sehr viel aus.

Wer sich hier nur mit bestimmten Themen die Zeit vertreiben möchte, kann über die Kategorien in der Navigation die kommenden Beiträge selektieren. Ich hoffe, das erleichtert euch das Lesen und mir den Überblick.

Tja und alles weitere…lasst euch überraschen! Ich tu’s auch.

Kommentare zu “Willkommen, bienvenue, welcome!

    Kari sagt:
    13. Januar 2016 um 16:39

    Ich freue mich auf viele Beiträge, vor allem welche Abenteuer du mit deiner Spiegelreflexkamera so erlebst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.